BATTLEFIELD V

Electronic Arts

2018

Ego-Shooter

Origin

USK 16

"If you don't like it, don't buy it"

Dies war der Sargnagel für Battlefield V. Vielleicht weiß man nun nicht, woher diese Aussage kommt... Bei einer Pressekonferenz wurde EA auseinander genommen wegen mehreren Dingen, die die Fans und Presse nicht an den Trailer mochten. Unter anderem da es Frauen im Spiel gab. Dieser Satz wurde von vielen Fans ernst genommen und der Herr, der diese Aussage machte, wurde natürlich sofort gekündigt. Aber ist das Spiel wirklich so schlecht wie alle meinen? Ich habe den halben Singleplayer gespielt und viel zu viele Stunden in den Multiplayer gesteckt. Dies ist meine Meinung!


Deutsche Propaganda im Zweiten Weltkrieg
Deutsche Propaganda im Zweiten Weltkrieg

Zuerst möchte ich das Thema Frauen im Zweiten Weltkrieg ansprechen ...

Genau das ist für viele ein Dorn im Auge, da es einem "die Immersion zerstört". Da wie jeder weiß, dass Krieg ein Männerding ist und Frauen dort nichts zu suchen haben!

Genau da liegen all Jene falsch. Frauen haben eine wichtige Rolle im Zweiten Weltkrieg gespielt. Die Amerikaner und Russen hatten viele weibliche Scharfschützen. Sogar mehr als Männliche. Die Briten hatten viele Frauen im Lazarett. 

Somit ist die Aussage mit der Immersion Bullshit und schadet keineswegs dem Gameplay. (Genau so wenig wie es etwas beiträgt. Es ist nur optisch. Also was ändert es schon?)

 


 

Aber reden wir doch mal lieber über das Spiel selbst! Fangen wir mit dem Singleplayer an.

 

 

Der Singleplayer ist ähnlich wie in Battlefield 1 in einzelne Geschichten unterteilt. Insgesamt gibt es 4 kurze Kampagnen, die man in weniger als 2 Stunden durchspielen kann. Komplettieren ist aber eine völlig andere Geschichte, zu der wir noch später kommen werden.

 

Ich werde die Stories kurz zusammen fassen ohne etwas zu spoilern. Alles, dass ich hier schreibe, kommt in den ersten 5 Minuten der Geschichten vor. Also keine Angst, dass ich den ganzen Plot verrate.


Kampagne 1: Unter keiner Flagge

Die Geschichte startet in einem britischem Gefängnis, in dem ein Krimineller für die Sondereinheit SBS (Special Boat Service) rekrutiert wird. Diese Einheit infiltriert feindliche Gebiete und sabotiert diese. Die Kunst dieser Einheit ist völlig unentdeckt zu bleiben und genau so zu exfiltrieren. In diese Einheit kommt man bis heute nicht ohne weiteres rein. Sie verhält sich wie ein Geheimbund und lädt seine Mitglieder ein und ist somit nicht öffentlich. Der Plot nimmt mehrere Wendung und hat ein sehr schönes Ende, dass einem zeigt, dass Aufgabe nie eine Option ist, solang man noch etwas zu kämpfen hat. Auch wenn die Beschreibung des SBS sehr stealthy klingt, muss man diese Kampagne nicht leise spielen. Im ersten Drittel ist es hilfreich, im Zweiten auch, aber überhaupt nicht notwendig und im letzten sogar unmöglich. 

Kampagne 2: Nordlys

Wir befinden uns in Norwegen und spielen die Rebellin Solveig, die als Mission hat eine Fabrik, die von den Deutschen besetzt wird, zu infiltrieren und sabotieren. Klingt nun wie die erste Kampagne, aber HALT! In dieser Geschichte ist es schwer empfohlen leise vorzugehen und es begrüßt uns ein neues Feature. Da wir im verschneiten Norwegen sind, sind Skier fast unerlässlich! Es fühlt sich einfach perfekt an, auf Diesen sich fortzubewegen. Diese Geschichte hat wieder eine Menge Plottwists und spielt sich bis zum Ende gut und spannend.

Kampagne 3 & 4: Tirailleur und der Letzte Tiger

Die zwei Kampagnen, die ich nicht gespielt habe. Aus welchem Grund? Nunja. Hauptsächlich Zeit. Durch Freunde habe ich nur gutes über diese Kampagnen gehört, die in Frankreich und Deutschland spielen. Seit langen bin ich mal wieder froh, dass man als Nazis in einer Shooterkampagne spielen kann. Natürlich nicht, weil ich mich mit Nazis identifiziere oder Ähnlichem. Nein! Einfach nur, weil es viel Abwechslung bietet mal auf der anderen Seite der gewöhnten Front zu sein. "Der letzte Tiger" soll die beste Kampagne des Spiels sein. Auf jeden Fall wegen dem, was man für den Multiplayer freischaltet.

Komplettieren und Freischaltungen

Hier hat EA auf vollster Linie versagt. Das Komplettieren der Kampagnen ist recht schwer. Schließe verschiedene Challenges ab und finde alle versteckten Briefe. Dies ist ohne Walkthroughts so gut wie unmöglich, da manche Briefe zu gut versteckt sind. Aber wieso hat EA versagt? Drei der Vier Belohnungen sind recht unnötig. 

Die beste Belohnung ist die von "Der letzte Tiger". Dies ist ein wirklich schöner Skin für den Tiger 1 Panzer der Achsenmächte. Die anderen drei Belohnung sind lediglich Messer Skins von den Protagonisten in diesen Kampagnen. Also leider nichts Besonderes, da man ein Messer im Multiplayer fast nie sieht. Den Tiger 1 schon eher...

Der Multiplayer

In feinster Battlefield Manier, gibt es die üblichen vier Klassen und der Multiplayer spielt sich wie jeder andere Teil auch. Scharfschützengewehre sind balanced, Pistolen fühlen sich wie Nerfguns an und das größte Problem sind die LMGs. Diese sind nichts anderes als Sturmgewehre auf Steroide. Sie machen gefühlt zu viel Schaden, haben eine zu gute Präzision und Reichweite. Während sich die LMGs anfühlen als hätte man eine Kanone von hohem Kaliber in der Hand, sind die Sturmgewehre als würde man mit Bleinadeln schießen, die zwar tödlich sind, aber sich einfach nicht so gut anfühlen. 

Jede Klasse kann man, sobald man sie auf Level 8 hat, in zwei Varianten spielen. Diese ändern den Spielstil total. Zum Beispiel kann man den Medic eher als rasende Wiederbelebungsmaschine oder als tödliche Nahkampfeinheit spielen.

 

Kommen wir aber zu den Fahrzeugen! Beide Teams haben im Prinzip einen leichten, schnellen Panzer, einen schweren Mächtigen, einen zur Luftabwehr und einen Mischling. Hier ist meine Liste mit den besten Panzern in meinen Augen!

 

Alliierte

  • Staghound (Schnell auf Rädern und unglaublich mächtig mit den Tulpenraketen)
  • Churchill Guncarrier (Schwer zu spielen, da er keinen beweglicher Turm besitz, aber extremer Schaden)

 

Achsenmächste

  • Flakpanzer (Gut gegen Flugeinheiten durch hohe Feuerrate und Schaden. Leider auch gegen Infanterie, was aber generft werden soll)
  • Tiger 1 (Gute Panzerung, guter Schaden und gute Skills zum freischalten)

Die Flugzeuge sind auch alle gut gemacht, aber zu diesen werde ich keine Liste machen, da es in den meisten Fällen persönliche Entscheidung ist.

Im Trupp spielen ist das Wichtigste im Multiplayer. Egal was du machst, du sammelst Trupppunkte. Durch Kills, Wiederbelebungen, Unterdrückungen, Fahrzeugschaden, mit ALLEM!

Mit diesen Punkten kann der Truppführer verschiedene Dinge kaufen. Eine kleine Nachschubkapsel, 2 verschieden Panzer oder ein Luftschlag. Diese Boni können das Blatt wenden und sollten somit nicht vergessen werden. Also spielt niemals alleine sondern immer im Trupp. Egal ob mit Freunden oder Fremden.

Zusammenfassung

Gameplay:

Story:

Grafik:

Inhalt:

Preis/Leistung:

Plattform:

 

6/10

8/10

9/10

7/10

9/10

EA Origin